Kalk und Korrosion
WILLKOMMEN > BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN nächste Seite>

BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN

Das Regenwasser nimmt aus den Erd- und Gesteinschichten die unterschiedlichsten Mineralien und unerwünschten Stoffe auf. Viele Brunnenwässer enthalten Eisen, Mangan Trüb/Schwebstoffe,Amoniak, Nitrate, Härtebildner, Herbizide, Pestizide, Organische Stoffe, Umweltgifte, Huminsäure. Filteranlagen in der Wasseraufbereitung dienen zur Entfernung unerwünschter Wasserinhaltstoffe. Eisen und Mangan sind in der Trinkwasserverordnung limitiert, da entsprechende Mengen im Haushalt Wäsche rostbraun färben und in der technischen Anwendung erhebliche Störungen verursachen können.

Brunnen-Oberflächen-Wässer können Trüb und Schwebstoffe enthalten, die in Prozessen zu Beeinträchtigungen führen. Kühl und Kreislaufwässer können entsprechende Bestandteile aus den Rohrmaterialien herauslösen, sowie Trüb/Schwebstoffe enthalten. Die Inhaltsstoffe können Bohrungen, Düsen etc. verstopfen und zu erheblichen Betriebsstörungen führen.
Handelsübliche Feinfilter sind nicht geeignet für dieAufbereitung von Kühl und Kreislaufwässern. Für Kühl und Kreislaufwässer kommen entweder entsprechende MMF (MultiMedia Filteranlagen) mit Filterfüllungwn in Frage oder spezielle Rückspülfilter mit einer entsprechenden Filterfläche der Filterkerzen. Wir bauen Filteranlagen als: handbedienteAnlagen, die Rückspülung der Anlagen erfolgt von Hand.
Mit Zentralsteuerventilen als haustechnische und gewerblicheAnlagen mit zeitgesteuerter oder volumenabhängiger Auslösung der Rückspülung.
Industrielle Anlagen sind mit Einzel-Membran oder Klappenventile mit pneumatischen Steuerungen und Antrieben ausgestattet.
Die Anlagen sind als Einzelanlagen, Mehrfach Anlagen für Serienschaltung oder parallel Schaltung erhältlich. Für die Steuerung der Anlagen kommen unterschiedliche Systeme zum Einsatz, je nach Anwendung und Kundenwunsch.

Mikroprozessor Steuerung Typ ES 3030,
steuert die Funktion der Filteranlage, Auf
Wunsch mit Zusatzkarte für ZLT-Anschluss.


SPS Steuerung, steuert die Funktion
der Filteranlage, Dosieranlagen und oder Pumpstationen,
Betriebsstundenzähler, Volumen-
Differenzdrucksteuerung. Anbindung an
Bussysteme, Modemanbindung, Einzelstörmeldungen,
mit Optionen für Einzel und
Multifilteranlagen.

PLANUNGSHINWEISE zu BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN:

Auslegung: Hierbei ist grundsätzlich zu beachten, daß die Rückspülmenge in m3/h entsprechend der Tabelle sein muss. ggf.. muss eine Brunnenpumpe mit größerer Leistung installiert werden, dabei ungenügender Rückspülung sich das Filtermaterial irreversibel verfestigen kann. Reicht die Brunnenpumpe zur Rückspülung nicht aus, muss ein Rückspültank mit entsprechender Pumpe vorgesehen werden.

Unsere Filteranlagen entsprechen der europäischen Richtlinie 89/336/EWG, elektromagnetische Verträglichkeit. Mit Einsatz eines Trafos von 24 V 50 Hz entsprechen die Anlagen auch der neuen europäischen Richtlinie Nr. 73/23 EWG, genannt Niederspannung, gültig ab 1.1.1997.
In manueller, zeit- volumen oder differenzdruckgesteuerter Ausführung zur Vor-und Nachbehandlung von Trink-, Brauch-, Brunnen-, Kreislauf- und Kühlwässern, die für technische Anwendungsbereiche aufbereitet werden müssen.

Die Einsatzbereiche für Filteranlagen teilen wir in 5 Hauptgruppen ein:
1. Schmutzfiltration, Filtration M, Entfernung von Trübstoffen, Schwebeteilen
2. Aktivkohlefiltration, Filtration A, Entfernung von Chlor, Herbiziden, Pestiziden, Entfernung Organischer Stoffe, Huminsäuren
3. Enteisenung, Filtration F, M
4. Entsäuerung Filtration O, Anhebung von pH-Wert
5. Entmanganung, Filtration FMH, G

Die Filteranlagen sind ausgelegt für einen Betriebsdruck von max. 8 bar, wobei der Fließdruck mindestens 2 bar betragen muss. Die Filterbehälter werden aus korrosionsbeständigem GFK hergestellt, bzw. Stahldruckbehälter korrosionsgeschützt. Für die Wasserverteilung wurden spezielle Verteilersysteme entwickelt, die eine optimale Filterbettbelastung garantieren.
Für Kleinanlagen (Eigenwasserversorgung) werden hochentwickelte Steuerventile verwendet, die sowohl manuell als auch automatisch den Spülablauf abrufen.

Ab den Filtergrößen CR verwenden wir Steuerventile aus Noryl-Kunststoff mit hohen Durchflußraten. Diese Ventile sind ausgestattet mit einem frei programmierbaren elektronischem Timer, wobei die Rückspülintervalle wie auch die Spülzeiten individuell eingestellt werden können.
Die erforderlichen Rückspülintervalle richten sich grundsätzlich nach der Art des zu behandelnden Wassers, nach deren Belastung mit Feststoffen und der Laufzeit/Betriebszeit.
Als Faustregel gilt: Die Einleitung einer Rückspülung hat mindestens einmal pro Woche, jedoch spätestens nach Erreichen eines zusätzlichen Filterwiderstandes von max. 5 mWs zu
erfolgen, für kontinuierlichen Betrieb in Gewerbe und Industrie nach Projektierung.
Unsere  Filteranlagen werden intern komplett verrohrt und verkabelt geliefert, wobei die Filteranlagen AFXP wahlweise manuell oder vollautomatisch mit Einzelventilsteuerung geliefert werden können.
Entsprechend ihrem Einsatzzweck der 5 Filtergruppen werden die Filteranlagen bestimmt und gemäß der Auswahltabelle ausgewählt.
Die Ansteuerung der Zentral- oder Einzelventile kann hydraulisch oder pneumatisch erfolgen. Zu empfehlen wäre eine pneumatische Steuerung mittels Druckluft.
Bei Enteisenungsanlagen mit einem Eisengehalt ab 2 mg/l (bei Filtration K) muss in der Regel Oxydationsluft zugegeben werden.
Bei Filtration F muss das Rohwasser 15% Sauerstoff enthalten, ansonsten muss auch Oxydationsluft zugegeben werden. Die
Luftmenge beträgt durchschnittlich 30 Liter Luft/mg Fe/ m³/h.
Beim Einsatz von Luftkompressoren/Rückspülgebläsen müssen spezielle Be- und Entlüftungsventile eingesetzt werden (siehe Zubehör Filteranlage). Bei kontinuierlichem Betrieb in Industrie und Gewerbe ist unbedingt die Projektabteilung zu konsultieren.
Entmanganung: der erforderliche pH-Wert muss zwischen 7,5-8 liegen und oder das Rhedoxpotential über 700 mV, bei Verwendung von Kies als Filtermaterial.

Grundsätzlich empfehlen wir für die Auslegung und Bestimmung der Filtergrößen unsere Projektabteilung zu Rate zu ziehen und eine Wasserprobe oder Analyse (Wasseranalysen s. www.lmr-fachlabor.de oder Email: admin@lmr-fachlabor.de) beizustellen. Ferner sollte auf jeden Fall der Fragebogen ausgefüllt werden, damit ein ausführliches Angebot ausgearbeitet werden kann.

Filteranlagen AFXP 1-16 und AFD 1-16  können als Sonderanlagen mit Rückspülgebläse Kompressor und statischer Mischer ausgestattet werden. Hierzu ist jedoch eine andere Steuerung der Anlage erforderlich. Die Anlagen können auch als Multifilteranlage geliefert werden, die Verrohrung wird dann anschlussfertig  auf einem Edelstahlrahmen montiert.
                                              
FILTER-MATERIAL zu BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN:

Zur Bewältigung der Filtrationsaufgaben werden verschiedene Filtermaterialien eingesetzt.

FILTERMATERIAL A
Filtermaterial A = Aktivkohle zur Entchlorung, Absorbtion von organischen Stoffen, Entfernung von Huminsäuren.

FILTERMATERIAL F
Filtermaterial F = Birm dient zur Enteisenung, Vorraussetzung pH-Wert größer 6,8Anwesenheit von 15%Sauerstoff des Eisengehaltes. Als Katalysator bewirkt BIRM® den Übergang
von löslichem Fe2+ zu unlöslichem Fe3+, und das Oxidationsprodukt Eisenhydroxid ist leicht filtrierbar. Bei Verwendung von BIRM® zur Eisenreduktion muss dasWasser frei von Öl und Schwefelwasserstoff sein und organische Bestandteile (COD) nicht mehr als 4-5 mg/l sein.

FILTERMATERIAL G+
Filtermaterial G+ ist ein aus Glaukonit hergestelltes Filtermaterial, das geeignet ist lösliches Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff im Wasserstrom zu oxidieren und anschließend
abzufiltrieren. Gelöstes Eisen undMangan wird durch Kontakt mit höheren Oxiden des Mangans an der Oberfläche des Materials zu absetzfähigen Formen oxidiert. Schwefelwasserstoff
wird durch Oxidation in das unlösliche Schwefel überführt und setzt sich ebenfalls ab. Die Fällprodukte werden dann filtriert und durch Rückspülen aus dem Bett entfernt. Ist das
Oxidationspotentials des Bettes erschöpft wird es durch eine schwache (KMnO4) Lösung regeneriert. Eine gesättigte Lösung von ca. 3 gr KMnO4 / Ltr reichen aus um eine Regeneration zu gewährleisten. Die Regeneration sollte vor der Erschöpfung des Bettes durchgeführt werden, eingeleitet durch eine gute Rückspülung. Ein Überfahren des Bettes, d.h. ein
Betrieb nach Erschöpfung der Kapazität, reduziert die Lebensdauer und verursacht Verfärbungen im Wasser. Eisenentfernung über einen weiten pH-Bereich. Effektive Schwefelwasserstoffreduktion bei gleichzeitiger Eisen- und/oder Manganentfernung, keine schädlichen Einflüsse bei Chlordosierung.

FILTERMATERIAL M
Filtermaterial M  = Mehrschichtfiltration mit verschiedenen Körnungen Kies, Hydroanthrasit, dient zur Entfernung von Trüb und Schwebstoffen, sofern das Rohwasser vorher mit Sauerstoff oder Luft versetzt wird, kann Filterfüllung M auch zur Enteisenung eingesetzt werden.

FILTERSORB® FMH
FILTERSORB® FMH ist ein neuartiges Filtermaterial zur Entfernung von Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff aus Grund- und Trinkwasser und wurde alsAlternative zu
Filtermaterial G + entwickelt. Bei FILTERSORB® FMH handelt es sich um ein mit Mangandioxid beschichtetes granuliertes Filtermaterial auf der Basis von Dolomitgestein.
Die hervorragenden Abtrennungseigenschaften sind auf die stark oxidative Oberfläche des Materials zurückzuführen.

FILTERMATERIAL O
Filtermaterial O = dolomitisches Filtermaterial zur pH-WertAnhebung- Entsäuerung.

ZUSATZINFORMATIONEN zu BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN:

Prinzipiell können alle Filteranlagen parallel oder in Serie geschaltet werden.

PARALLELSCHALTUNG:
Oftmals ist es günstiger mehrere kleinere Filteranlagen parallel zu schalten, als eine entsprechend große Anlage auszuwählen. Bei Parallelschaltung können die Anlagen auch so gewählt
werden, dass während der Rückspülung immer genügend gefiltertes Wasser zur Verfügung steht. Dadurch können aufwendige Verrohrungen und elektronische oder SPS Steuerungen
gespart werden.

SERIENSCHALTUNG:
Bei höheren Mengen Eisen oder bei Anwesenheit von Eisen und Mangan müssen Anlagen oftmals in Serie geschaltet werden, damit die Inhaltstoffe sicher entfernt werden können.
Für kontinuierlicher Filtration in Industrie und Gewerbebetrieben können die Filteranlagen auch als wassermessergesteuerte Anlagen angeboten werden. Dadurch wird gewährleistet,
dass die Filtermaterialien nicht Überfahren werden oder z.B.: die Aufnahmekapazität des Filtermaterials vorzeitig erschöpft wird.
Für dieAuslegung einer Industrie oder Gewerbeanlage sollte unbedingt unsere Projektabteilung zu Rate gezogen werden.
Je nach Wasserinhaltsstoffen und Filtrationsaufgabe werden die Filteranlagen mit dem entsprechenden Durchmesser, der zylindrischen Mantelhöhe und den entsprechenden Armaturen
ausgelegt.

HAUSHALTSANLAGEN:
Auch bei Haushaltsanlagen zur Enteisenung ist unbedingt darauf zu achten, dass die Brunnenpumpe die erforderliche Rückspülleistung bringt, da bei ungenügender Rückspülung das
Filtermaterial verblocken kann. Weiterhin ist zu beachten, dass die Größe der Filteranlagen im Haustechnischen Bereich sich gemäß den Durchflussmengen von Armaturen und Haushaltsgeräten ergeben und nicht nach einem Tagesverbrauch richten.
Auch sollte dieAnlage bei gleichzeitiger Schaltung von Wasch- und Geschirrspülmaschinen und Dusche noch genügend Leistungsreserve haben, damit die Grenzwerte von 0,2mg Fe und
0,05mg/lMn eingehalten werden können.
In einigen Gebieten (z.B. bei moor- oder torfhaltigen Böden) ist neben Eisen und Mangan auch oft Huminsäure in Brunnenwässern enthalten.
Bei Anwesenheit von Huminsäuren muss vor eine Enteisenung /Entmanganung eine Aktivkohle-Filteranlage vorgeschaltet werden.
Zur Auslegung einer Anlage ist eine vollständige Wasseranalyse nach DIN 50930 erforderlich (s. www.
lmr-fachlabor.de oder Email: admin@lmr-fachlabor.de).
Ist der Brunnen in einem landwirtschaftlich genutztem Gebiet gelegen können neben störenden Eisen- und Mangangehalten auch Keime, Bakterien und Viren im Brunnenwasser
enthalten sein. Eine bakteriologische Untersuchung des Brunnenwassers ist daher in solch einem Fall notwendig. Es kann dann eine UV-Entkeimungsanlage nachgeschaltet werden.

AUSWAHLTABELLE zu Brunnen-Filter-Anlagen, Einzelanlagen, Typ CR 1 bis 9:

Nennleistung in m3/h, Rückspülmengen, Filterzweck und Filtrationsart



CR 1 CR 2 CR 3 CR 4 CR 5 CR 6 CR 7 CR 8




AFXP1 AFXP2
AFXP3 AFXP4 AFXP5 AFXP6 + CR 9
AFXP7 AFXP 8 AFXP9
Filterdurchmesser mm 315 360 400 460 553 600 750 900 1050 1200 1400 1600
Filterfläche m2 0,07 0,1 0,125 0,165 0,25 0,28 0,44 0,64 0,86 1,13 1,54 2,0














Schmutzfiltration
Filtermaterial M













leicht verschmutzt
m3/h
2,0
2,5
4,8

5,6
7,8
11,0
16,0
21,5
28,3
38,5
50,0
Rückspülmenge
m3/h
2,4
3,0
7,5

8,4
11,0
14,4
19,2
25,8
33,9
46,2
60,0














Aktivkohlefiltration
Filtermaterial A













(Entchlorung)
m3/h
1,0
1,5
1,9

3,8
4,2
6,6
9,6
12,9
17,0
23,1
30,0
Rückspülmenge
m3/h
1,4
2,0
2,5

5,0
5,6
8,8
12,4
17,2
22,6
30,8
40,0














Enteisenung
Filtermaterial F













0-2 mg/l Fe
m3/h
1,2
1,7
2,1

4,0
5,0
8,2
10,9
13,3
19,2
26,2
29,9
2-5 mg/l Fe
m3/h
1,0
1,5
1,9

3,6
3,9
7,2
9,6
11,7
17,0
23,1
26,4
5-8 mg/l Fe
m3/h
0,8
1,2
1,5

2,9
3,4
5,7
7,7
9,4
13,6
18,5
21,1
8-10 mg/l Fe
m3/h
0,7
1,0
1,2

2,4
2,8
4,8
6,4
7,8
11,3
15,4
17,6
Rückspülmenge
m3/h
1,75
2,5
3,13

6,0
7,0
12,0
16,0
19,5
28,3
38,5
50,0














Kombinierte Ent-
eisenung und Ent-
manganung
Filtermaterial G+
 !!!
 !!!
 !!!
 !!!
Fe
max.
15mg
p. L
Mn
max.
1 mg
p. L
sonst
2 Anl.
in
Serie
Bei
mehr
als
15 mg
Fe +
Mn
sind
mind.
2 Anl.
nötig !







MUSS: pH  >6,2
m3/h
0,7
1,0
1,2

2,4
2,8
4,8
6,4
7,8
11,3
15,4
17,6
Rückspülmenge  
m3/h
1,75
2,5
3,15

6,0
7,0
12,0
16,0
19,5
28,3
38,5
50,0














Entsäuerung
diskontinuierlich
Filtermaterial O













bis 20 mg/l CO2
m3/h
1,2
2,4
4,8
6,4
7,2
8,8
12,8
17,2
22,6
30,8
40,0

20-40 mg/l CO2
m3/h
0,7
1,4
2,9
3,8
4,5
5,7
7,7
9,4
13,6
18,5
28,0















Entsäuerung
kontinuierlich
Filtermaterial O













bis 20 mg/l CO2
m3/h
0,5
1,0
1,9
2,5
2,8
3,8
5,1
6,2
9,0
12,3
16,0

20-40 mg/l CO2
m3/h
0,4
0,7
1,4
1,5
1,7
2,9
3,8
4,7
6,8
9,2
12,6

Rückspülung
m3/h
1,2
1,5
2,0
2,5
3,0
4,0
6,0
7,0
11,0
14,0
18,0

Diese Tabelle dient zur Information und stellt Richtwerte dar. Zur Auslegung sollte Anhand der Rohwasseranalyse unsere Projektabteilung zu Rate gezogen werden.
Auf Anfrage als Einzel- oder Doppelfilteranlagen mit GFK- oder Stahlfilterbehältern und Düsenboden, ggf. innen und außen kunststoffbeschichtet oder gummiert.

Brunnen-Filter-Anlagen Typ CR 1 bis 9:

Vollautomatische Filteranlagen zur Filtration von Trink-, Brunnen- und Brauchwasser. Druckfilter aus korrosionsbeständigem GFK mit Einbauten zur Wasserverteilung, Filterfüllung.
Rückspülung erfolgt vollautomatisch über elektronische Zeituhr mit Zentralsteuerventil aus glasfaserverstärktem Kunststoff, wahlweise für gewerbliche Nutzung auch mit Volumensteuerung.
Zur Erhöhung der Durchflussmengen können mehrere Filter parallel, oder bei hohen Eisen-Mangan-Gehalten in Serie geschaltet werden.
Wird der Anlagen-Hersteller mit der Inbetriebnahme und/oder der notwendigen jährlichen Wartung der Anlage beauftragt, entstehen folgende Kosten: Inbetriebnahme-Kosten zuzügl. Fahrtkosten und/oder Wartungs-Kosten zuzüglich Verschleißmaterial zuzüglich Fahrtkosten.

Filtration M = Trüb-Schwebstoff-Entfernung
Filtration A  = Aktivkohle Geschmack-, Chlor-Entfernung
Filtration F  = Enteisenung
Filtration G =Enteisenung-Entmanganung, Regeneration mit KMNO4
Filtration O = Entsäuerung, pH-Wert-Anhebung

                                              
                                                                           
Technische Daten:  Fließdruck min. 2 bar, Betriebsdruck max. 8 bar, Wasser-/Umgebungstemperatur 30°C/40°C, Stromabschluss primär 230V/50Hz, sekundär 12V/50Hz.
Typ CR
1 2 3 4 5 6 7 8 9
Filterfläche m2 0,07 0,1 0,13 0,165 0,25 0,30 0,48 0,69 0,86
Filterdurchmesser mm 315 360 400 460 553 600 750 900 1050
Filterhöhe mm 1590 1850 1850 1850 1820 2500 2500 2550 2750
Wasser-Anschluss R" 1 1 1 1 1 1/4 1 1/2+2 1 1/2+2 2 2
Spülwasseranschluss R" 1 1 1 1 1 1 1 1/4 1 1/2 1 1/2
VentilTyp C 100 100 100 100 125 150 150 200 200
Artikel Nr.CR Filtration M
328021 328022 328023 328024 328025 328026 328027 328028 328029
Anlagen-Preis / Stück €










Artikel Nr.CR Filtration F
328011 328012 328013 328014 328015 328016 328017 328018 328019
Anlagen-Preis / Stück €










Artikel Nr.CR Filtration G
328111 328112 328113 328114 328115 328116 328117 328118 328119
Anlagen-Preis / Stück €










Artikel Nr.CR Filtration A
328031 328032 328033 328034 328035 328036 328037 328038 328039
Anlagen-Preis / Stück €










Artikel Nr.CR Filtration O
328051 328052 328053 328054 328055 --- --- --- ---
Anlagen-Preis / Stück €










                                                                                     
Brunnen-Filter-Anlagen als Einzel-, Doppel-, Tripple- und Mehrstrassen-Anlagen

Vollautomatische Zeit- oder Differenzdruck gesteuerte Filteranlagen zur Filtration von Trink, - Brauch- Brunnen, Brack und Meerwasser.

Drucktanks aus GFK oder korrosionsgeschützte Stahltanks mit Düsenböden und speziellen Verteilerdüsen. Edelstahldrucktanks mit Edelstahlverrohrung
Pneumatische Automatikventile mit und ohne Endlagenschalter, PVC oder PP. Edelstahlpumpen und Rückspültanks für Rückspülung, oder Rückspülung mit Wasser aus dem Netz, dabei sind entsprechend den Filtermaterialien die notwendigen Wassermengen bereitzustellen.
Ventile und Fittings, Steuerung komplett installiert auf Edelstahlrahmen.
Rückspültanks, Rohwassertanks, Pumpstationen, elektronische oder mechanische Durchflussmesser für Betrieb und Rückspülwasser, Rückspülgebläse, Luftmischer.

Enteisung
Entmanganung
Trübstoff/Schwebstoff-Entfernung mit Mehrschichtfiltration
Aktivkohle-Filtration
Entsäuerung

Schaltungen: parallel oder in Serie, parallel und in Serie. Je nach Schaltung und Anzahl der Filterbehälter können Leistungen bis 250 m3/h erreicht werden.
Mikroprozessor Steuerung oder Schaltschrank mit SPS Steuerung, OP, CPU mit Bussystem, Messgeräten wie pH, Trübungsmesser, freies Chlor.

                            
Filteranlagen mit Differenzdruckschalter, Drucktransmitter zur differenzdruckgesteuerten Auslösung der Rückspülung, mechanische und elekronische Durchflussmesser zur Erfassung von Betrieb- und Rückspülmengen, Injektoren zur Einsaugung von Luft, Luftmischer zur intensiven Vermischung von Luft-Sauerstoff und Brunnenwasser, Kompressoren für ölfreie Luft, Rückspülgebläse, Rückspültanks, Rückspülpumpen, Be- und Entlüftungsventile, SPS-Steuerungen, Dosiertechnik mit pH- und Chlorgehalt-gesteuerte Dosieranlagen, Mess und Regeltechnik wie Trübungsüberwachung,  pH-Überwachung, Chlorüberwachung, UV-Anlagen.

ZUBEHÖR zu BRUNNEN-FILTER-ANLAGEN:

Differenzdruckschalter zur Auslösung der automatischen Rückspülung bei Filteranlagen


bei Überschreiten des Differendruckes


Anschluss R 1/4" Artikel Nr.


300372
Preis 300372 / Stück €



Durchflussmesser aus Trogamid-T für Wasser





Durchflussleistung m3/h 0,6-6,4 1,0-11 2,0-20 8,0-50
Anschluss DN 50 50 65 65
Artikel Nr.
88002861 88002862 88060145 88011377
Preis / Stück €






Durchflussmesser aus Trogamid-T für Luft



Durchflussleistung Nl/h 50-550 400-4800
Anschluss DN 10 15
Artikel Nr.
88003136 88003138
Preis / Stück €




Luftmischer aus PVC zur intensiven Vermischung von Luft und Wasser




bei Enteisenungsanlagen mit Raschidringen und Flanschen




Typ LM
1 2 3
Durchflussleistung max. m3/h 10 20 40
Wasseranschluss DN 32 50 80
Luftanschluss R” 1/2 1/2 1/2
Durchmesser mm 90 160 225
Länge mm 500 800 1200
Artikel Nr.
301555 301556 301557
Preis / Stück €





Kompressoranlage mit Druckbehälter zur Erzeugung von ölfreier Luft zur Belüftung, Oxidation und


Steuerung von Filteranlagen, mit Schwingungsdämpfer, Druckregulierventil, Sicherheitsventil, Druckschalter,


Manometer, Rückschlagventil, 1 Kugelventil, Magnetmembranventil und flexiblen Panzerschläuchen


Typ
150/25
Elektroanschluss V/Hz 230/50
Luftleistung l/m 150
Förderdruck bar 8
Behälterinhalt l 20
Anschluss R” 1/4
Motorleistung kW 1,1
Artikel Nr.
359101
Preis / Stück €



Kompressoranlage, Verwendung wie oben






Typ
1 2 3 4 5
Elektroanschluss V/Hz 380/50 380/50 380/50 380/50 380/50
Motorleistung kW 1,85 2,4 2,4 4,0 7,5
Luftleistung Nm³ 40 50 63 100 150
für Drucktanks bis Durchmesser mm 760 900 1050 1400 1800
Artikel Nr.
G007999 G008348 G006685 G007088 G010916
Preis / Stück €







Be- und Entlüftungsventil, Typ Mankenberg


Anschluss R"/ DN 3/4 / 20
Artikel Nr.
300995
Preis 300995 / Stück €



Injektor mit Rückschlagventil, zur Einsaugung von Luft für Filteranlagen, Einsatz im Haupt- oder Nebenstrom


Anschluss R" 3/4
Artikel Nr.
U1031
Preis U1031 / Stück €



Kaliumpermanganat, zur Regeneration von Filteranlagen mit Filtermaterial G



Mengeneinheit KMnO4
kg 1 5
Artikel Nr.
500487 500485
Preis Artikel / Mengeneinheit €